Onlinekredit Banner
 
Kredite
» Sofortkredit
» Onlinekredit
» Autokredit
» Ratenkredit
» Bildungskredit

Finanzen
» Exportfactoring
» Kreditkarte
» Kreditrechner
» MPU Finanzierung

» Kostenloses Girokonto
» Darlehen
» Datenschutzerklaerung


 
     
sofortkredit

Kreditkarte



Eine Kreditkarte ist für viele Menschen ein absolutes Muss. Während man mit einer EC-Karte beispielsweise nur bezahlen kann, wenn sich auch ein Guthaben auf dem Konto befindet, ist die Kreditkarte eben gerade für die Fälle gedacht, wenn sich kein Geld auf dem Konto befindet. Man kann also mit einer Kreditkarte auf „Pump“ bezahlen. Gebucht wird dieser Zahlbetrag über die Kreditkarte, welche mit einer monatlichen Abrechnung dann das Girokonto belastet. Entweder der ausgeschöpfte Betrag wird in einem Rutsch abgebucht oder aber man vereinbart eine Ratenzahlung, beispielsweise monatliche Zahlung eines prozentualen Anteils der genommenen Kreditsumme. Zumeist hat man einen gewissen Kreditkartenrahmen, den man ausschöpfen darf.
Hier gehts zu Ihrem Kreditrechner

 

 

 



Kreditkarten


Eine Kreditkarte ist wohl die liebste Karte im Portmonee einer Frau, denn nun kann sie einkaufen gehen, ohne große Grenzen einhalten zu müssen. Da können die lang ersehnten Schuhe gekauft werden und auch das Kostüm lädt unmissverständlich zum Kauf ein. Letztendlich kann man diese gekauften Gegenstände dann schön in prozentualen Raten zurückzahlen, so dass man nicht den gesamten Betrag in einem Rutsch zu zahlen hat, sondern vielmehr – halt wie bei einem Kredit – die Summen per Raten zurückzahlt. Allerdings vergessen viele Menschen bei der Kreditkarte, dass man hiermit auch dermaßen leicht einkaufen gehen kann, so dass man die Höhe des ausgegebenen Betrages schon mal leicht vergisst, so wird hier und da mal eben ein Schnäppchen gekauft und schon ist der Kreditrahmen ausgeschöpft. Das ist nämlich der Haken an der ganzen Sache.

Wenn man eine Kreditkarte beantragt, dann muss man eine ebenso gute Bonität besitzen, wie bei einem Ratenkredit bzw. einem Darlehen auch. Es wird ebenso wie bei einem Kredit geprüft, ob ein sicheres Arbeitseinkommen oder Ähnliches gegeben ist, denn auch hier handelt es sich sozusagen um einen Kredit, der in Raten zurückgezahlt wird. Kreditkarten werden im Alltag gebraucht wie EC-Karten, allerdings wird hier das Geld nicht direkt vom Konto abgebucht, sondern auf ein externes Kreditkonto verbucht, so dass hier ein Soll entsteht. Einmal im Monat wird dann ein bestimmter Betrag, der entweder in vereinbarter Höhe oder auch in prozentualer Höhe erfolgt, vom Konto abgezogen und auf das Kreditkartenkonto auf gebucht, bis dieses halt wieder auf Null steht. Allerdings kann auch vereinbart werden, dass man immer den jeweiligen monatlich ausgegebenen Betrag in einem Rutsch vom Konto abgezogen bekommt.

So wird es beispielsweise häufig in Unternehmen vorgenommen, deren Angestellten eine Firmenkreditkarte besitzen, um hierüber ihre Spesen und sonstige berufsbedingte Zahlungen zu leisten. Auf einer Geschäftsreise beispielsweise wird im Hotel dann nur die Kreditkarte über den Tisch gereicht und schon erhält man sein Zimmer. Abgebucht wird das Ganze dann vom Konto des Unternehmens, wonach diese jedoch auch genauestens kontrollieren können, was mit dieser Kreditkarte gekauft wurde. Private Käufe mit dieser Karte sollten also nicht versucht werden, weil die Abrechnung über das Unternehmen läuft.
Mittlerweile bekommt man sogar kostenlose Kreditkarten im Internet, sprich wie bei einem Online-Kredit auch, erhält man über einen Onlineantrag eine Kreditkarte und kann diese nutzen, wie eine ganz normale Visa-Card oder Ähnliches auch.
In der Regel erhält man jedoch im Zuge einer Kontoeröffnung oder auch in einem externen Gespräch später eine Kreditkarte, wenn die Bonität stimmt. Mehr Infos finden Sie auf dieser Webseite.